Rüstgebet | NEU


I Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

I und II Amen.

I Lasst uns aufsehen zu Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens, der, obwohl er hätte Freude haben können, das Kreuz erduldete und die Schande gering achtete und sich gesetzt hat zur Rechten des Thrones Gottes. (Hebräer 12,2). Im Leiden und Sterben Jesu Christi begegnet uns Gottes unbegreifliche Liebe. In ihm hat sich Gott selbst dem Leiden und Sterben ausgesetzt und unsere Schuld auf sich genommen. Auf ihn hoffen wir und bitten: Gott sei uns Sündern gnädig.

I und II Der allmächtige Gott erbarme sich unser. Er vergebe uns unsere Sünde und führe uns zum ewigen Leben.

I Gott hat sich unser erbarmt und den Teufelskreis von Sünde und Strafe durchbrochen. Er hat uns erlöst und uns neues Leben verheißen. Wer glaubt und getauft ist, der wird selig werden. Das verleihe Gott uns allen.

I und II Amen.



Propst Gert Kelter

 

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)