Matthäus 26,39b | NEU


Jesus betete und sprach: Mein Vater, ist’s möglich, so gehe dieser Kelch an mir vorüber; doch nicht wie ich will, sondern wie du willst!

(Matthäus 26,39b)


Der Sohn Gottes bittet seinen Vater: „Lass den Todeskelch an mir vorübergehen!“ Sein Vater aber lässt diesen Kelch nicht an ihm vorübergehen. Auf den ersten Blick sieht es so aus, dass Jesus Christus betet und nicht erhört wird! Aber Jesus hatte ja genau so gebetet, wie er es seine Jünger gelehrt hat: „Mein Vater, dein Wille geschehe!“ Jesus stellt also seinen Willen unter den des Vaters. Und der Vater setzt nicht einfach seinen Willen gegen den Sohn durch.

Gott will, dass alle Menschen gerettet werden. Und genau dazu ist Jesus Christus in die Welt gekommen! Er ist gekommen, die Sünde der ganzen Welt zu sühnen. Er ist gekommen, das Erlösungswerk für alle Menschen zu vollbringen. Dazu musste er sterben. Der Vater nimmt diesen Kelch nicht von seinem Sohn, „damit alle, die an ihn glauben nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.“ (Johannes 3,16) So sehr liebt Gott die Welt und ganz gewiss auch dich ganz persönlich!

Wenn du betest, „Dein Wille geschehe!“, stellst du dein Gebet mitten hinein in den großen Heilswillen deines Gottes. Wenn darum eines deiner Gebete nicht gleich so erhört wird, wie du es dir wünschst, dann denk an deinen Heiland im Garten Getsemane! Auch wenn der Vater im Himmel dich Schweres durchleiden lässt, will er dich damit nicht von sich stoßen. Im Gegenteil: Er will dich in seiner Liebe nur umso fester an sich binden. Er will deinen Glauben stärken und dich so erhören, dass du heute mit seiner Hilfe in deinen Anfechtungen nicht untergehst und am Ende gerettet wirst zum ewigen Leben.

Lieber Herr Jesus Christus, hab Dank, dass du mit deinem Tod unsere Erlösung vollbracht hast. Hilf uns, dass wir in schweren Zeiten nicht verzagen. Erhalte in uns die Gewissheit, dass du bei uns bist alle Tage, dass du unsere Lasten mitträgst und dass du uns am Ende deine Herrlichkeit schauen lässt. Amen.


Pfarrer Johannes Rehr | Fest-Burg-Kalender

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)