Sacharja 7,3


Muss ich immer noch … weinen und Fasten halten, wie ich es nun schon so viele Jahre getan habe?

(Sacharja 7,3)


Die Zeit, in der Kirche des Leidens ihres Herrn Jesus Christus gedenkt, ist seit alters her auch eine Zeit des Fastens. Und seit Luther das Fasten eine „feine äußerliche Zucht“ genannt hat, also eine gute Sitte und Gewohnheit, gibt es auch bei uns heute noch Christen, die in dieser Zeit auf ihnen lieb gewordene Genussmittel verzichten. Jeder, der das schon einmal ernstlich versucht hat, weiß, dass das manchmal ganz schön schwer werden kann.

Es ist ja kein ärztlich verordnetes Heilfasten für die liebe Gesundheit und kein langfristiger Einsparungsversuch, damit notleidenden Menschen in anderen Teilen der Welt geholfen werden kann. Auch dafür kann Fasten gut sein. Aber hier tut man es, um seine Anteilnahme am Leiden und Sterben Jesu Christi zu bezeugen.

Damals, zur Zeit der alttestamentlichen Propheten, fastete man, um der verloren gegangenen Heimat zu gedenken. Aber es war für die Leute nichts, was sie gern und freiwillig taten, sodass sie eben bei den Propheten nachfragen ließen: Muss ich immer noch fasten? Jahrelang? Ist es nicht bald genug? Und Gott antwortete ihnen: „Als ihr fastetet und Leid trugt … habt ihr da für mich gefastet? Und wenn ihr esst und trinkt, esst und trinkt ihr da nicht für euch selbst?“ Geschieht Essen, Trinken und eben auch Fasten nicht aus ganz eigensüchtigen Gründen? „Soll das ein Fasten sein, an dem ich Gefallen habe?“ fragt Gott.

Doktor Martin Luther lehrt uns über das Fasten etwas vor dem Abendmahlsempfang: „Fasten und leiblich sich bereiten ist zwar eine gute äußerliche Zucht; aber der ist recht würdig und wohl geschickt, der den Glauben hat an diese Worte: Für euch gegeben und vergossen zur Vergebung der Sünden … denn das Wort „Für euch“ fordert nichts als gläubige Herzen.“ Haben wir sie?

Herr, gib mir bei allem eigenen Bemühen den festen Glauben an dich und an das, was du mir durch dein Leiden und Sterben erworben hast. Amen.


Pfarrer Johannes Junker | Feste-Burg Kalender

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)